Arbeiten, wo das Herz schlägt: Prämienaktion für mehr Pflegepersonal im Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg

Rotenburg, 12. Februar 2019 – Gemeinsam stark: Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg ist mit einer besonderen Aktion im Rahmen seiner Kampagne „Arbeiten, wo das Herz schlägt“ gestartet. Das Krankenhaus macht sich für seine Patienten, Mitarbeitenden und für seinen Standort in der Kreisstadt stark und will personell wachsen. Für jeden Bürger aus Rotenburg und umzu, der für das Klinikum eine Pflegefachkraft wirbt, gibt es deshalb ab sofort eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro.

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg als größter Arbeitgeber der Region schafft aktuell zusätzliche Pflegestellen und möchte so die Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeitenden nachhaltig verbessern. Die Weichen für mehr Pflegepersonal an Krankenhäusern sind grundsätzlich gestellt: Der Gesetzgeber hat ein Pflegestellenförderprogramm verabschiedet. In diesem Zusammenhang startet das Diakonieklinikum eine besondere Aktion. Jeder aus Rotenburg und umzu, der eine Pflegefachkraft für das Diako wirbt, erhält eine einmalige Prämie von bis zu 2.000 Euro brutto. „Eine außergewöhnliche Werbeaktion, aber wir wollen zeigen, dass wir mit unserem großen Klinikum für unsere Stadt und ihre Bevölkerung da sind und uns gemeinsam für den Standort stark machen“, erklärt Detlef Brünger, Geschäftsführer des 800-Betten-Hauses, zum Start der Aktion, die vorerst bis Ende Dezember 2019 läuft. Wer eine Pflegefachkraft kennt und diese für das Diako wirbt, braucht sich nur per E-Mail an karriere@diako-online.de wenden, um weitere Details zu erfahren. Entscheidend ist, dass aus der offiziellen Bewerbung die Empfehlung der werbenden Person hervorgeht. 

Am Rotenburger Klinikum wurden zur Personalgewinnung zudem unterschiedliche Arbeitsmodelle und Anreize für mehr Personal auf den Stationen geschaffen. Mithilfe eines mehrstufigen Ausfallkonzepts und eines Pools mit Pflegekräften, die spontan einspringen können, wird ein möglichst verlässlicher Dienstplan am Klinikum erzielt. Durch die Erhöhung des Personalschlüssels werden die Pflegekräfte entlastet und die Patienten erhalten die Zuwendung und Pflege, die sie benötigen.

Das Diakonieklinikum bietet als sicherer Arbeitgeber eine leistungsgerechte Vergütung nach TV DN sowie eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung. Neben der Kinderzulage und Jahressonderzahlung unterstützt das Klinikum seine Mitarbeitenden bei der Wohnungssuche und mit einem VBN JobTicket. Mitarbeitende können zudem von regionalen und überregionalen Mitarbeiterrabatten profitieren. 

Pflegedirektor Olaf Abraham fasst die Pluspunkte für den Maximalversorger in Rotenburg treffend zusammen: „Gemeinsam wollen wir mehr Zeit für Pflege schaffen und auch nachts stark besetzt sein. Wir haben bereits familienfreundliche Arbeitszeitmodelle nach Wahl entwickelt, um den Wünschen unserer Mitarbeitenden gerecht zu werden.“ Um die Stärken seiner Mitarbeitenden weiter auszubauen, bietet das Diakonieklinikum umfassende Fort- und Weiterbildungen sowie Prämiensysteme, die sich lohnen.

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg gehört zur AGAPLESION gAG und ist das größte konfessionelle Klinikum in Niedersachsen, das als wirtschaftlich gesunder Maximalversorger überregionale Bedeutung hat. Das 800-Betten-Krankenhaus ist zudem akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg. 

Sind Sie an einer Mitarbeit im Diakonieklinikum als Pflegefachkraft interessiert oder wollen jemanden werben und die Prämie in Anspruch nehmen? 

Dann schreiben Sie eine Kurz-Mail an karriere@diako-online.de (Name, Beruf, Tel.-Nr.) oder greifen zum Hörer (04261) 77-2400. 

Bildmaterial steht hier zum Download bereit.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.diako-online.de

Das AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH ist das größte konfessionelle Krankenhaus in Niedersachsen und akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg. Als Maximalversorger mit rund 185.000 Patientenkontakten im Jahr bietet es nahezu das gesamte Spektrum moderner Krankenhausmedizin. Die fortschrittliche Hochleistungsmedizin und die professionelle Pflege mit ihren christlichen Wurzeln zeichnen das Haus aus. Das Diakonieklinikum ist zertifiziertes „Überregionales Traumazentrum“ zur Behandlung von Schwerverletzten, zertifiziertes Endoprothetik- und Gefäßzentrum sowie Epilepsiezentrum und Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Onkologie. Das Brustkrebszentrum sowie das Viszeralonkologische Zentrum und Darmkrebszentrum sind von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Zum Diakonieklinikum gehören außerdem Senioreneinrichtungen, Ausbildungsstätten, ein Reha-Zentrum und verschiedene Dienstleistungsbetriebe. Insgesamt arbeiten hier rund 2.500 Menschen.

Seit 2012 hält die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit 60 Prozent die Mehrheit der Gesellschafteranteile; der Ev.-luth. Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg e.V. hält 40 Prozent.

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wett-bewerbssituation zu stärken.

Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte mit über 6.300 Betten, 35 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 34 Medizinische Versorgungszentren, 15 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 19 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über 1,2 Milliarden Euro.

Die alleinigen Aktionäre der AGAPLESION gAG sind verschiedene traditionsreiche Diakoniewerke und Kirchen. Auch durch diese Aktionäre ist die AGAPLESION gAG fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.agaplesion.de 

Kontakt

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG gemeinnützige GmbH
Marketing und Kommunikation

Elise-Averdieck-Straße 17
27356 Rotenburg (Wümme)
T (04261) 77-22 88
F (04261) 77-20 02
pressethis is not part of the email@ NOSPAMdiako-online.de

 

IHRE ANSPRECHPARTNER

Maria Ellssel

Maria Ellssel

Marketing-Assistentin

T (04261) 77-22 90

Christine Janssen

Christine Janssen

Freunde + Förderer

T (04261) 77-22 33

Tina Klitsch

Tina Klitsch

Referentin für Marketing und Kommunikation

T (04261) 77-22 17

Katharina Knoop

Katharina Knoop

Referentin für Marketing und Kommunikation

T (04261) 77-22 88