Sterneneltern

02. Februar 2023

Thema: Für betroffene Eltern, Großeltern, Familien und Freunde

Beginn: 19.30 bis 21.30 Uhr

Ort: Familienzentrum, Haus Bethesda, Haus-Nr. 12, Mutterhausgelände

Nicht jede Schwangerschaft endet glücklich. Der Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder im frühen Wochenbett ist ein sehr sensibles Thema. Dabei ist es ganz gleich, wie alt, wie groß oder wie schwer das Kind bereits gewesen ist – die Leere, die es hinterlässt, ist groß. Kaum jemand findet die richtigen Worte im Umgang mit Eltern, die eine stille Geburt erlebt haben. Eine stille Geburt – das Ende einer
Schwangerschaft mit dem Verlust des Kindes. Die Paare, die eine stille Geburt erlebt haben, befinden sich in einer Ausnahmesituation. Auf einmal ergibt in ihrem Leben nichts mehr Sinn. Es gerät alles aus den Fugen. Auch nach der Beerdigung ist das Kind nicht vergessen, der Schmerz und das Trauma nicht vorbei. Es beginnt eine Suche zurück in den Alltag – in ihr Leben, das nicht wieder so sein wird wie vorher. Es ist eine besondere Lebenssituation, eine Erfahrung, mit der Menschen unterschiedlich gut zurechtkommen. Wir möchten diese Paare, diese Eltern auf ihrem Weg begleiten. Wir möchten einen beständigen und  verlässlichen Rahmen schaffen, in dem Eltern nach einer stillen Geburt andere Betroffene kennenlernen und sich austauschen können. Einen Rahmen, in dem sie über das Erlebte sprechen – oder schweigen – können, um in ihrer Trauer nicht alleine zu sein.

Ab sofort ist Tina Marie Bente für Betroffene da. 

Diese Selbsthilfegruppe ist eine enge Kooperation mit den Sterneneltern Achim e.V.

Das Angebot ist kostenlos. 

Leitung: Tina Marie Bente

Termin: jeden ersten Donnerstag im Monat 

Uhrzeit: 19.30 bis 21.30 Uhr

Ort:  Familienzentrum, Haus Bethesda, Haus-Nr. 12, Mutterhausgelände

Anmeldung: Familienzentrum
familienzentrum@diako-online.de 
T (04261) 77 - 34 16

oder 

Sterneneltern Achim
Tina Marie Bente
tinamarie@sternenelternachim.de 
T (0176) 61 39 79 77